In Niedersachsen hat man den als Hyperparasiten eingestuften Pilz, Cladosporium uredinicola, an Prunus laurocerasus nachgewiesen. Er hat sich auf Podosphaera tridactyla, dem Echten Mehltaupilz an Lorbeerkirschen eingenistet. Während die Mehltaupilze nur für Blattaufwölbungen verantwortlich zeichnen und in der Folge zu blattunterseitigen Epidermisnekrosen führen, hat man Cladosporium in tieferen nekrotischen Schichten nachgewiesen, so daß man diesem Pilz nunmehr größere Nekrosen an den Pflanzen zuschreibt.

Von Seiten der Beratung wird zur Vermeidung des Eindringens des Hyperparasiten eine Bekämpfung des Echten Mehltaus mit den derzeit zugelassenen Mitteln (Ortiva, Score, VitiSan, Collis, Flint, Luna Sensation, Schwefel) empfohlen.

 

Quelle: BUTIN, H., T. BRAND (2017): An Kirschlorbeer tritt ein neues Schadbild auf. Deutsche Baumschule 06, 36-37.

Cladosporium uredinicola – ein neuer Pilz an Prunus laurocerasus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.